Bio-Schule


NEWS

Neue Flurbegehungen Bio Ackerbau
Sie sind herzlich eingeladen anlässlich der folgenden Flurbegehungen einen Einblick in den Bio-Ackerbau zu bekommen und sich mit erfahrenen Biolandwirten auszutauschen. Flyer Bio Flurbegehungen 2016.pdf [904 KB]


Flurbegehung Ackerbau auf den Betrieben Henauer und Bucher, Jerisberghof, 3206 Ferenbalm
25. Mai 2016 19:30 Uhr
Kulturen: Weizen, Gerste, Mais, Kartoffeln, Soja, Erbsen, Zuckermais, Karotten, Kabis, Bohnen, verschiedene Geräte zur Unkrautregulierung


Flurbegehung Ackerbau auf dem Betrieb Knuchel, Neumatt 2, 3315 Bätterkinden
2. Juni 2016 19:30 Uhr
Kulturen: Mais, Weizen, Dinkel, Soja, Sonnenblumen, Gemüse, neu gepflanzte Kirschenanlage


Flurbegehung Ackerbau auf den Betrieben Schmied und Häberli, Moosweg 41, 3038 Kirchlindach
22. Juni 2016 19:30 Uhr
Kulturen: Mais, Weizen, Dinkel, Kartoffeln

Landwirtschaft begreifen - eine Weiterbildung für alle!
Sie möchten wissen, wie eine nachhaltige und verantwortungsvoll betriebne Landwirtschaft funktioniert? Sie interessieren sich dafür, wie Bauernfamilien qualitativ hochwertige Lebensmittel produzieren? Und möchten als Konsument oder Konsumentin mehr über Lebensmittel erfahren? Die Weiterbildung "Landwirtschaft begreifen" setzt keine Vorkenntnisse voraus. Mitbringen müssen Sie Interesse an allem was mit Natur, Landwirtschaft und Lebensmitteln zu tun hat.

Themen:
Bodenfruchtbarkeit, Ernährung von Pflanzen und Tieren, Ackerkulturen, Wiesennutzung, Ökologie
Rindviehhaltung (Milch und Fleisch), Ziegen, Schafe, Hühner, Tiergesundheit, Zucht
Marktentwicklung, Vermarktung, Anforderungen an Selbstbewirtschafter, Technik, Agrarpolitik

Beim Besuch von Biobetrieben erleben Sie:
Bodenfruchtbarkeit
Bäume und Sträucher schneiden
Milch und Fleisch verarbeiten
Direkt vermarkten
Gemüse und Ackerkulturen pflegen und ernten
Bergwiesen erkunden und ihre Vielfalt erleben

Angaben zu Kursdauer, Kursort, Kosten, Anmeldung usw. erfahren Sie hier [2'710 KB]

 



Das Interview mit Biobauer Samuel Otti

Die Familie Otti bewirtschaftet einen vielfältigen Biobetrieb mit 15.4 ha LN, Milchkühen, Ackerbau, Gemüsebau, Produkteverarbeitung und Direktvermarktung. Samuel Otti gibt in diesem Interview seine Erfahrungen rund um den Betrieb weiter, insbesonderen zu den Themen Gemüsebau, Pflanzenernährung, Kompostierung, Güllebelüftung und Holsteinkühe im Biolandbau.

 



Vom 14. bis am 18. Dezember 2015 fand auf dem Schwand die Vertiefungsarbeit Mikroorganismen der Bioschule 3. LJ EFZ statt.

Ziel dieser Arbeit war, dass die Lernenden die Vielfalt und die Bedeutung der Mikroorganismen im Zusammenhang mit dem Boden, den Pflanzen, den Tieren und ausgewählten Lebensmitteln kennen lernen. Zudem wurde vermittelt und veranschaulicht wie Mikroorganismen im landwirtschaftlichen Umfeld beeinflusst werden können. Im Rahmen dieser Vertiefungsarbeit wurden in Theorie und Praxis spezifische Themen bearbeitet, berichte verfasst, sowie Resultate Präsentiert. Ein grosser Teil der Arbeit fand auf Biobetrieben in der Region statt.
Mehr Bilder finden Sie in der Galerie

 




Nachholbildung Landwirt / Landwirtin EFZ mit Schwerpunkt Biolandbau
Die Nachholbildung (NAHOBI) mit Schwerpunkt Biolandbau eignet sich für Personen mit einem Grundinteresse am Biolandbau, abgeschlossener Erstausbildung, einem Mindestalter von 22 Jahren und mindestens einem Jahr landwirtschaftlicher Praxiserfahrung. Die Ausbildung dauert drei Jahre, umfasst rund 100 Unterrichtstage sowie 15 Tage für Blockunterricht und selbständige Arbeiten. Während der Ausbildung arbeiten Sie mindestens 50% in der Landwirtschaft.
Zum Flyer [618 KB]

 

Modul LW 15 Bio Milchvieh höhere Berufsbildung und Weiterbildung
Das Bio Milchviehmodul richtet sich an Personen die sich für die professionelle Biomilchproduktion interessieren. Die Kursteilnehmer haben die Gelegenheit ihr Fachwissen auszubauen, Erfahrungen auszutauschen und Möglichkeiten zur Optimierung der eigenen Milchproduktion zu finden. Das Modul kann auch von externen Personen als Weiterbildungskurs besucht werden.
Zum Flyer [773 KB]

 

Wahlfach Biogemüse und solidarische Landwirtschaft
Vielerorts entstehen Initiativen von BürgerInnen, die die Lebensmittelversorgung nicht den internationalen Märkten überlassen wollen. Sie setzen sich für eine Landwirtschaft ein, in der die ProduzentInnen ohne Kostendruck nachhaltig wirtschaften können. Auch in der Schweiz erlebt die Idee der solidarischen Landwirtschaft (Solawi) Aufschwung. Nun gibt es einen Pilotlehrgang mit den Schwerpunkten biologischer Gemüsebau und solidarische Landwirtschaft. Die Kurse 1 und 3 werden von der Bioschule als Wahlfach angeboten.
Zum Flyer [5'463 KB]

 


Inforama-Kurs Antibiotikareduktion Rindvieh, Donnerstag, 22. Oktober 2015
Dass der Einsatz von Antibiotika bei Mensch und Tier dringend reduziert werden muss ist mittlerweilen allen klar. Unser Kurs gibt Ihnen Hintergrundwissen mit: Wie entstehen Resistenzen genau? Was sind die Konsequenzen für Mensch und Tier wenn Antibiotika nicht mehr wirksam sind? Was kann ich als Einzelner tun?
Karharina Liebold, Tierärztin, klärt über Zusammenhänge auf, stellt die Strategie (StAR) des Bundes vor, berichtet wie sie in der Praxis vorgeht, Möglichkeiten zur Vorbeugung und alternativmedizinische Methoden.
Hans Braun, Landwirt, setzt in seinem Stall seit mehreren Jahren kein Antibiotika mehr ein. Er erklärt wo die Antibiotikareduktion seiner Meinung nach beginnen muss und die Konsequenzen für den Betrieb.
Als Kursteilnehmende tauschen sie in einem Workshop ihre Fragen und Ziele für ihren Betrieb aus. Natürlich interessiert auch die Frage ob es einen Markt für antibiotikafrei produzierte Milch gibt.
Marc Sieber, Chocolats Halba, zeigt die Sicht eines Verarbeitungsunternehmens zur Thematik auf.
Zeit:
10.00 - 15.00 Uhr
Ort: Inforama Rütti Zollikofen
Anmeldung: Bis 12. Oktober an: inforama.waldhof@vol.be.ch Die Teilnehmerzahl ist auf 30 beschränkt.
Wir freuen uns auf einen spannenden Tag!


17. August 2015 Herzlich Willkommen!
24 angehende Landwirte /Landwirtinnen EFZ mit Schwerpunkt Biolandbau starteten heute auf dem Schwand.
Die Bio-Schule wünscht viel Freude beim pflügen, säen, ernten, ein volles Korn und reiche Ernte!

Weizen von Sigis Biohof


Biomärit Schwand, Sonntag, 30. August 2015

Ab 10.00 Uhr auf dem Gelände von Sigis Biohof, Schwand, Münsingen. Am Biomärit Schwand ist eine bunte Vielfalt an Bio Lebensmitteln, direkt vom Produzenten, erhältlich. Zudem werden Produkte aus anderen Bereichen, wie zum Beispiel Kunsthandwerk, präsentiert und verkauft. Der Biomärit ist auch Treffpunkt. Konsumenten und Produzenten finden die Gelegenheit Auge in Auge zu diskutieren, Freunde treffen sich bei Kaffee und Kuchen.
Auch die Bio-Schule wird mit einem kleinen Infostand präsent sein. www.bärnerbiobure.ch


8. Juli 2015 Abschlussfeier Landwirt / in EFZ mit Schwerpunkt Biolandbau

Herzliche Gratulation zum Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis Landwirt/in mit Schwerpunkt Biolandbau!
Mehr Bilder finden Sie in der Galerie


15. April 2015 Exkursion auf die Betriebe Baumann Suhr und Braun Rothrist

Mehr Bilder finden Sie in der Galerie



25. Februar 2015 Der neue Flyer Landwirt/in EFZ mit Schwerpunkt Biolandbau ist
Farbenfroh und frisch gedruckt [922 KB]



19. Februar 2015 Drittes Lehrjahr - Baumschneide-Kurs
Mehr Bilder in der Galerie



Seminar Tiergesundheit mit Birgit Gnadl
Tierheilpraktikerin und Autorin des Buches „Klassische Homöopathie für Rinder“
www.nutztierhomoeopathie.de
Wann: Mittwoch, 22. April 2015, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Wo: Zollikofen, Rütti, grosser Saal
Preis: Fr. 120.-
Anmeldung: adrian.dietrich@vol.be.ch
goto Events



28. Januar 2015 Schneewanderung und Schlitteln
Grindelwald-First bis Faulhorn, dann Schlittelfahrt zurück nach Grindelwald mit Zwischenhalt auf der Bussalp
Mehr Bilder in der Galerie



Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur,
sondern nur im Gegensatz zu dem,
was wir über die Natur wissen.

Augustinus von Hippo



12. Dezember 2014 Kurs Korbflechten
Den Lernenden bietet sich die Gelegenheit mit Ulrich Zobrist die Kunst des korbflechtens zu erschnuppern und selbs ein Objekt nach Wahl herzustellen.
Mehr Bilder in der Galerie



10. Dezember 2014 Kurs Klauenpflege
Viel Wissen in praktischer und theoretischer Form wurde von Fachspezialisten der Schweizer Klauenpflegervereinigung vermittelt. Der halbtägige "Klaunerkurs" fand am Inforama Rütti in Zollikofen statt.
Mehr Bilder in der Galerie



31. August 2014 Vorankündigung
Biomärit Schwand
Ab 10.00 Uhr auf dem Gelände von Sigis Biohof, Schwand, Münsingen
Marktfahrer aus der Biobranche und Kunsthandwerker werden Ihre Produkte vorstellen und zum Kauf anbieten.
Auch die Bio-Schule wird mit einer kleinen Ausstellung präsent sein.



18. August 2014 Herzlich Willkommen!
Schulbeginn von einer Klasse mit 25 Lernenden im dritten und letzten Lehrjahr.
Ziel ist es im Frühsommer 2015 die Ausbildung Landwirt / Landwirtin EFZ mit Spezialrichtung Biolandbau erfolgreich abzuschliessen.



17. Juli 2014
Dreschen von Raps, Hafer und Erbs-Gerste-Mischkultur auf Sigis Biohof